Er ist der Begründer der BiG-Familie: Dirk Kollmar.

Der Vorsitzende des Vereins Basketball in Gotha, Geschäftsführer der BiG GmbH und Korbjäger mit Leib und Seele starb am 3. Mai 2014 unerwartet an Herzversagen. Sein Tod kam viel zu früh – Dirk Kollmar wurde 50 Jahre alt.

Dirk Kollmar war ein guter Freund, der immer für die BiG-Familie da war und die Entwicklung unseres Sports in Gotha und in Thüringen wie kein Zweiter geprägt hat„, erinnert sich BiG-Geschäftsführer Peter Sturmhöfel.

Der Ausgangspunkt dieser Entwicklung liegt im Jahr 1991. Damals kam Dirk Kollmar aus Bayern nach Gotha, er übernahm die Oettinger Brauerei in Gotha. Gotha war für das traditionsreiche Familienunternehmen der erste Standort außerhalb von Bayern. Hier fand Dirk Kollmar eine neue Heimat – deshalb sagte er später oft mit einem Augenzwinkern über sich: „Ich bin ein Thüringer mit bayerischem Migrations-Hintergrund.“
An der Leinastraße bezog der damals 28-Jährige das Büro des vormaligen Betriebsdirektors, krempelte die Ärmel hoch und stellte die Weichen auf Erfolg. Heute, mehr als 25 Jahre später, ist die Brauerei in Gotha die mit Abstand erfolgreichste in Thüringen und eine wichtige Säule innerhalb der Oettinger Braugruppe.

Ähnlich verhielten sich die Dinge beim Basketball. Damals, 1991, musste Dirk Kollmar noch einige Zeit suchen, um in Gotha überhaupt eine Mannschaft zu finden, in der er seiner großen sportlichen Leidenschaft frönen konnte. Heute ist Basketball in Gotha einer der erfolgreichsten Vereine in Thüringen, der sowohl die meisten Mitglieder (450) als auch die meisten Mannschaften (zuletzt: 17) vorweisen kann. Maßgeblichen Anteil an diesem Aufschwung hatte die Oettinger Brauerei mit Dirk Kollmar an der Spitze, die den Basketball-Sport seit vielen Jahren in vielen Bereichen unterstützt.

Im Jahr 1998 zählte Dirk Kollmar zu den Mitbegründern des Vereins Basketball in Gotha. Seither war er ununterbrochen Vorsitzender des Vereins. Doch sein Engagement ging weit über dieses Amt hinaus. Bis vor wenigen Jahren war er noch selbst bei Ü40-Turnieren für BiG am Ball. An Wochenenden sprang er gerne als Trainer, Motivator oder auch Schiedsrichter bei Spielen der Nachwuchs-Mannschaften ein.

Basketball in Gotha trauert um Dirk Kollmar.

Darüber hinaus war er vor allem eines: Ideengeber, Visionär und Macher für BiG und die Oettinger Rockets Gotha. Als solcher agierte er als Kapitän einer starken Mannschaft – und dennoch verstand er sich stets als Teamplayer. Er war ein Mann der klaren Worte, er war entscheidungsfreudig, kreativ, bodenständig, familienverbunden und herzlich.

Besonders deutlich spiegelten sich einige dieser Eigenschaften wider, wenn Mitarbeiter oder auch Vereinskollegen den vielbeschäftigten Geschäftsmann spontan besuchten oder anriefen. Meist fragte Dirk Kollmar dann ebenso freundlich wie selbstverständlich: „Was gibt’s, was kann ich für dich tun?“

„Es liegt an, die Entwicklung unseres Vereins in Dirk Kollmars Sinne fortzusetzen“, sagt Peter Sturmhöfel. „Fest steht: Dirk Kollmar wird immer im Herzen der BiG-Familie bleiben!“