Verein & Youngster

Basketball in Gotha ist der Name für einen der populärsten Vereine der Stadt Gotha, der gleichzeitig wie kaum ein Zweiter für die erfolgreiche Entwicklung einer Sportart in der Region steht. Anders als andere Ballsportarten hat sich BiG als einziger Verein hierzulande gezielt dem Sport verschrieben, den er im Namen trägt: Basketball. Aushängeschild ist die erste Herren-Mannschaft, die Oettinger Rockets, die nach der meisterhaften Saison 2011/2012 und dem Aufstieg in der 2. Bundesliga ProA spielt. Hier ist das Team von Head Coach Chris Ensminger auf einem sehr guten Weg: Nach Platz 14 in der ersten ProA-Saison und gelang bereits in der zweiten Spielzeit der Einzug in die Playoffs. Besser noch lief es in der Saison 2014/2015, als die Rockets die Hauptrunde auf Platz 5 beendeten, abermals in die Playoffs einzogen, im Viertelfinale das prestigeträchtige Duell gegen Science City Jena mit 3:1 für sich entschieden und im Halbfinale dem Liga-Primus s.Oliver Baskets aus Würzburg glänzend Paroli boten (Endstand der Halbfinal-Serie: 3:1 für Beko-BBL-Rückkehrer Würzburg).

 Für einen weiteren Meilenstein der Vereinsgeschichte sorgte der Nachwuchs von Basketball in Gotha in der Saison 2014/2015. Erstmals meisterte ein BiG-Team die Qualifikation für die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL / U16) und somit den Sprung in die höchste Spielklasse, die es in dieser Altersklasse gibt.

Bereits in der 1. Bundesliga angekommen sind die Rollstuhl-Basketballer des Vereins, das Oettinger RSB Team Thüringen (seit Juli 2015: RSB Thuringia Bulls). Sie begannen einst unter dem Namen Hot Wheels in der Bayernliga, sind 2011 einmal mehr aufgestiegen und sorgen nusowohl in der höchsten deutschen Spielklasse als auch in europäischen Wettbewerben wie dem Champions-Cup für Furore.