Zweite Pleite für die Zweite

Die Oettinger Rockets Gotha II müssen weiter auf das erste Erfolgserlebnis des Jahres warten. Am Samstag verlor das Team sein Heimspiel gegen den Tabellensechsten flyeralarm TV Marktheidenfeld mit 66:80 (33:41). Es war die zweite Pleite in Folge für die Gothaer, die auf Platz fünf der Tabelle abrutschten.

„Auch wenn es wie in der Vorwoche eine vermeidbare Niederlage war, dürfen wir uns nicht beklagen: Wir haben zu wechselhaft gespielt“, sagte Trainer Peter Krautwald nach der Partie. Schwachen Anfangsminuten folgten eine gelungene Aufholjagd und ein guter Start ins zweite Viertel, in dem sich die Rockets-Reserve zunächst einen 10-Punkte-Vorsprung herausspielen konnte. Doch noch vor der Pause kam ein Einbruch. Die Gäste nutzten die Gunst der Stunde, legten einen 16:2-Lauf hin und gingen wieder in Führung. Zwar fingen sich die Hausherren nach dem Wechsel wieder. Dennoch gelang es ihnen nicht, das Blatt erneut zu wenden.

Positiv festzuhalten bleibt, dass die Gothaer den Marktheidenfelder Virginijus Zilinskas gut im Griff hatten – der Top-Scorer der 2. Regionalliga brachte es lediglich auf 13 Punkte. Dafür glänzten allerdings Gäste-Spieler, die die Rockets nicht auf ihrer Rechnung hatten.

Oettinger Rockets Gotha II: Dziuballe (11 Punkte | 0 von 2 Freiwürfen | 2 Dreier), Gleisberg (3 | 1 von 2), Hammermeister (9 | 2 von 2 | 1), Hochbach (27 | 3 von 6), Behrendt, Jacob, Kästner (4 | 0 von 2), Neuhaus (8), Nicol (4), Rietschel

Viertel: 21:18 | 12:23 | 15:14 | 18:25

Freiwürfe Gotha: 6 von 14 (42 %)