Wegweisende Partie vorm Allstar-Game

Erst die Pflicht, dann die Kür! Unter diesem Motto steht das Ende dieser Woche für Chris Ensminger, Head Coach der Oettinger Rockets Gotha. Dabei gilt das Hauptaugenmerk selbstredend der Arbeit – sprich: dem Auswärtsspiel bei den ETB Wohnbau Baskets Essen am morgigen Freitag (Tip-Off: 20 Uhr). Tags darauf kann dann beim „BEKO BBL ALLSTAR DAY“ im Bonner Telekom Dome das Vergnügen folgen. Doch der Reihe nach.

Ein Blick auf die Tabelle der 2. Bundesliga ProA vor dem 18. Spieltag genügt, um zu wissen, was morgen auf dem Spiel steht. Die Gastgeber belegen mit einer Bilanz von 7 Siegen und 10 Niederlagen den elften Rang. Einen Platz vor ihnen liegen die Rockets, die bis dato einen Sieg mehr vorweisen können. Folglich kann der Ausgang der Begegnung für beide Seiten, die in erstaunlich vielen Werten der Teamstatistik sehr nah beieinander liegen, wegweisend für den Rest der Hauptrunde werden. Sowohl für Essen als auch für Gotha geht es darum, den Anschluss an die Playoff-Plätze zu wahren. Diesbezüglich könnte auch der direkte Vergleich eine Rolle spielen. Schließlich hatten die Rockets im Hinspiel einen knappen 81:79-Erfolg gelandet.

Diese Konstellation ist den Gothaern durchaus bewusst. Doch nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Erdgas Ehingen/Urspringschule nehmen sie die Partie mit gesundem Selbstvertrauen, voller Konzentration und sehr guter Vorbereitung in Angriff. Dazu zählt auch, dass sich die Mannschaft bereits heute auf den Weg nach Essen macht, um einen unliebsamen Aufenthalt in einem möglichen Freitag-Stau im Ruhrgebiet definitiv ausschließen zu können. Das heißt: Morgen wird vormittags in Essen trainiert und abends gespielt.

„Wir wollen natürlich an unsere gute Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen und den zehnten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen“, sagt Chris Ensminger, der auch beim neuerlichen Aufeinandertreffen mit einer sehr intensiven Partie rechnet. „Deshalb wird es auch in diesem Spiel darauf ankommen, dass wir von Beginn an konzentriert zu Werke gehen, intensiv verteidigen und konstant spielen.“

Unzweifelhaft ist, dass Essen zu den Mannschaften zählt, die vor heimischer Kulisse jeden Gegner schlagen können. Im Sportpark „Am Hallo“ behielten die Baskets in der laufenden Saison unter anderem gegen die MLP Academics Heidelberg (76:70) und Science City Jena (98:96) die Oberhand. Zuletzt gab’s einen 77:69-Erfolg gegen die finke baskets aus Paderborn.

Fest steht aber auch: Die ETB Wohnbau Baskets Essen sind das einzige etablierte ProA-Team, gegen das die Rockets noch nie verloren haben. Und dabei soll es auch bleiben. Nicht zuletzt, damit Chris Ensminger am Samstag in Bonn den „BEKO BBL ALLSTAR DAY“ in vollen Zügen genießen kann. An seiner letzten Wirkungsstätte als Spieler wird dem „Most Valuable Player“ des „BEKO BBL ALLSTAR GAME“ von 2010 eine besondere Ehre zuteil: Die BEKO BBL würdigt ihn als „außergewöhnlichen Spieler“, der über viele Jahre zu den prägenden Figuren in der Beletage gehörte und heute Head Coach der Oettinger Rockets Gotha ist.

Vorbericht der ETB Wohnbau Baskets Essen.

Vorbericht der BEKO BBL zur Auszeichnung für Chris Ensminger.