Steven Esterkamp wird Co-Trainer der Rockets

In der Saison 2008/2009 gehörten beide zu den Leistungsträgern im BBL-Team der Paderborn Baskets: Center Chris Ensminger als Top-Rebounder und Steven Esterkamp als zuverlässiger Punkte-Lieferant. Zwar trennten sich die sportlichen Wege nach dieser sehr erfolgreichen Spielzeit – aus den Augen verloren hat sich das Duo jedoch nicht.

Deshalb können die beiden US-Amerikaner, deren gemeinsamer Geburtsort Cincinnati (Ohio) ist, künftig wieder im Doppelpack auftreten. Denn jetzt steht fest: Der 33-jährige Steven Michael Esterkamp wird neuer Assistant Coach der Rockets. Er war der Wunsch-Kandidat seines Landsmannes Chris Ensminger und tritt die Nachfolge von Stephan Völkel an, der Anfang Juni zum künftigen Liga-Konkurrenten s.Oliver Baskets Würzburg gewechselt war.

Heute unterzeichnete Steven Esterkamp, der seine aktive Laufbahn nach der zurückliegenden Saison beendet hatte, einen Vertrag für die kommende Spielzeit. „Wir sind sehr froh, dass wir Steven in unserem Team begrüßen können“, sagt Björn Snater, Geschäftsführer der BiG GmbH. „Steven hat zehn Jahre auf höchstem Niveau in Deutschland Basketball gespielt und besitzt sehr viel Erfahrung. Er war in den Mannschaften, für die er lange gespielt hat, stets ein Führungsspieler und als solcher ein Bindeglied zwischen Team und Coaches.“

Natürlich möchte Steven Esterkamp als Trainer an die großen sportlichen Triumphe seiner aktiven Zeit anknüpfen. Seinen größten Erfolg verbuchte der 1,96-Meter-Mann in der Saison 2011/2012, als er mit ratiopharm Ulm Deutscher Vizemeister wurde.

„Für mich stand schon lange fest, dass ich nach meiner aktiven Karriere auf die Trainerbank wechseln möchte“, sagt Steven Esterkamp. „Ich freue mich riesig, dass ich nun die Chance habe, aus einer anderen Perspektive noch mehr über das Spiel zu lernen und Chris zu helfen. Ihn kenne ich schon lange, ich habe gemeinsam mit ihm gespielt und vertraue ihm. Das ist eine sehr gute Basis für unsere Zusammenarbeit.“

Auf die Frage, ob er ein Comeback als Spieler ausschließen kann, antwortet der 33-Jährige: „Definitiv! Ich bin mir sicher: Es ist die richtige Entscheidung, jetzt ein neues Kapitel in meiner Basketball-Karriere zu beginnen!“