Stephan Völkel wechselt nach Würzburg

Überraschende Veränderung bei den Oettinger Rockets Gotha: Assistant Coach Stephan Völkel hat seinen Vertrag in Gotha in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und wechselt zum künftigen ProA-Kontrahenten s.Oliver Baskets Würzburg. Dort trifft er seinen langjährigen Kollegen Douglas Spradley wieder, der vor wenigen Tagen als neuer Head Coach in Würzburg präsentiert wurde. Beide bildeten bereits in Paderborn (2006 bis 2009) und in Bremerhaven (2009 bis 2013) ein Gespann. Unter dem Duo Spradley-Völkel spielte auch Rockets-Coach Chris Ensminger eine Saison in Paderborn (2008/2009).

„Das ist für alle keine einfache Situation“, sagt Chris Ensminger, der nun überraschend einen neuen Assistenten suchen muss. Allerdings will der 40-Jährige nichts überstürzen: Oberste Priorität hat nach wie vor die Zusammenstellung des Spieler-Kaders. Konkrete Vorstellungen, wer Stephan Völkels Nachfolge antreten könnte, gibt es noch nicht.

„Ich habe Stephan sehr viel zu verdanken: Er hat mir mit seiner Erfahrung in meiner ersten Saison als Cheftrainer sehr geholfen – ich habe viel von ihm gelernt“, sagt Chris Ensminger. „Deshalb möchte ich Stephan im Namen der BiG-Organisation für eine tolle Saison danken und ihm alles Gute für die Zukunft wünschen.“

Zur Veröffentlichung der s.Oliver Baskets Würzburg.