Oettinger Rockets wollen gegen Hebeisen White Wings Hanau punkten

Kein Punktelieferant, kein Mitfavorit, sondern eine hart kämpfende Mannschaft aus Hessen: Am 22. Oktober um 19 Uhr spielen die Oettinger Rockets in der 2. Basketball-Bundesliga ProA bei den Hebeisen White Wings in Hanau. Für die Hanauer zählt der Klassenerhalt, die Raketen wollen mehr, bestenfalls aufsteigen. Kein Wunder, dass die Hessen die Favoritenrolle bei den Thüringern sehen.

 

Die Hebeisen White Wings Hanau stehen momentan auf dem zehnten Tabellenplatz, haben zwei Spiele gewonnen, drei verloren und in fünf Spielen fünf Punkte weniger erzielt als bekommen (355 / 360). Absolutes Mittelmaß also.

 

Was abwertend klingt, ist für Hanaus Head Coach Simon Cote gar ein Kompliment: „Unser primäres Ziel ist es, die Klasse zu halten. Es ist unser zweites Jahr in der Liga und das ist bekanntlich immer schwerer.“ Einen Platz im Mittelfeld, den aktuellen Platz 10 etwa, würde er sofort unterschreiben.

 

Jedoch ist es noch ein langer Weg. An dessen Ende soll für die Oettinger Rockets im Optimalfall der Aufstieg stehen. Die Raketen finden sich momentan auf dem vierten Platz wieder und haben ein Spiel weniger absolviert. Sie haben 58 Punkte mehr erzielt als kassiert (314 / 256).

 

Auf dem Papier sind die Oettinger Rockets also die bessere Mannschaft, auf dem Feld wird sich das erst noch zeigen müssen. Chris Esnminger, Head Coach der Rockets: „Die Hanauer sind Kämpfer und stecken auch gegen bessere Teams nicht auf. Beispielsweise gewann der Tabellenführer, der Mitteldeutsche Basketball Club, nur knapp mit 79:73 in Hanau – und das in der Overtime! Sie sind ein sehr gutes Heim-Team und werden motiviert und aggressiv nach ihrer Auswärtsniederlage in Essen sein. Wir müssen also aufpassen!“ Der MBC zählt als Erstliga-Absteiger zum ganz engen Favoritenkreis auf die Meisterschaft.

 

In der ersten Liga, der easyCredit Basketball Bundesliga spielt derzeit ein alter Bekannter der White Wings als auch der Rockets: Marco Völler wechselte 2014 von Hanau nach Thüringen. Ab dieser Saison ist er in der BBL bei den Gießen 46ers am Ball. Leider wird er nicht in der Main-Kinzig-Halle sein, da er selbst zu Hause gegen medi Bayreuth spielt.

 

Während sich um dieses Spiel ein anderer Anbieter kümmert, können Interessierte das ProA-Spiel Hebeisen White Wings Hanau gegen die Oettinger Rocktes live auf sportdeutschland.tv verfolgen. Tip-Off in der Main-Kinzig-Halle Hanau ist um 19 Uhr.