Schwere Aufgabe beim Schlusslicht

Vier Siege in Folge haben die Oettinger Rockets in den zurückliegenden Wochen gelandet. Deshalb konnten sie schon am vergangenen Sonntag den Einzug in die Playoffs feiern: Ihr wichtigstes Saisonziel haben sie somit bereits erreicht. Folglich nehmen die Gothaer in den verbliebenen fünf Partien der Hauptrunde ein neues Ziel in Angriff – sprich: Der vierte Platz soll verteidigt werden. Gelingt das, haben sie in der ersten Runde der Playoffs Heimrecht.

Zunächst aber muss die Mannschaft von Head Coach Chris Ensminger am Sonntag zum drittletzten Auswärtsspiel der Hauptrunde antreten. Auf dem Programm steht die Begegnung gegen das Team Ehingen Urspring (Tip-Off: 18 Uhr). Beim Tabellenletzten wollen die Thüringer natürlich ihren fünften Erfolg in Serie einfahren und mithin den Vorsprung auf Platz fünf (aktuell: zwei Siege plus direkter Vergleich) behaupten.

Wenngleich der Blick auf die Tabelle ein deutliches Bild zeichnet, so sind die Gothaer gewarnt. Nicht zuletzt, weil sich die Dinge vor dem Hinspiel (6. Spieltag) bereits ähnlich verhielten. Damals trat die junge Mannschaft aus Ehingen ohne Sieg in der „Blauen Hölle“ an und brachte die Rockets mächtig in die Bredouille. Erst am Ende einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie konnten sich die Hausherren leicht absetzen und einen 70:60-Erfolg verbuchen.

So wie im Oktober in Gotha lief es für die Ehinger in dieser Saison oft: Oft waren sie nah dran, oft gingen sie leer aus. Auch deshalb konnten sie von den letzten zehn Spielen lediglich eines gewinnen (76:64 beim SC Rasta Vechta). Ungeachtet dessen setzten sie auch zuletzt mehrere Achtungszeichen: etwa bei der knappen 76:82-Niederlage beim Tabellenzweiten Gießen 46ers.

Die Gothaer sind also in mehrfacher Hinsicht gewarnt. Schließlich ist das letzte Gastspiel bei einem Tabellenletzten noch in unguter Erinnerung. Anfang Februar erst mussten sich die Rockets beim damaligen Schlusslicht Cuxhaven BasCats mit 80:81 (39:42) geschlagen geben. Hinzu kommt nun noch, dass die Ehinger zum Siegen verdammt sind, wenn sie die allerletzte Chance auf den Klassenverbleib wahren wollen.

„Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir auf einen starken Gegner treffen, der mit dem Rücken zur Wand steht und bis zum Umfallen kämpfen wird“, sagt Head Coach Chris Ensminger. „Deshalb geht es für uns einmal mehr darum, von Anfang an bereit zu sein, hochkonzentriert zu agieren und einen guten Start hinzulegen. Wir wollen an unsere gute Defense aus den letzten Spielen anknüpfen, in der Offense eine Schippe drauflegen und insgesamt wieder ein Stück besser werden!“

Derweil hat Chris Ensminger in Ehingen noch eine Rechnung zu begleichen. Schließlich hat ihm die Mannschaft der Urspringschule seine Trainer-Premiere vermasselt, als sie die Gothaer am ersten Spieltag der Saison 2013/2014 mit einer 47:73-Niederlage auf die Heimreise schickte. Höchste Zeit für eine Revanche!

2. Basketball-Bundesliga ProA – 26. Spieltag

Ansetzung: Team Ehingen Urspring – Oettinger Rockets Gotha

Tip-Off: Sonntag, 8. März 2015, 18.00 Uhr

Spielort: Längenfeldhalle Ehingen,
Wittumweg 17, 89584 Ehingen

Hinspiel: Oettinger Rockets Gotha – Team Ehingen Urspring 70:60 (31:34)

Wichtiger Hinweis für alle Fans der Rockets: Auch dieses Auswärtsspiel wird im English Pub „The Londoner“ in Gothas Altem Schlachthof live übertragen. Einlass ab 17 Uhr.

Hier geht’s zur Internetseite des Team Ehingen Urspring. 

Hier geht’s zu Livestream (Sonntag ab 18 Uhr).