„Rumpftruppe“ am Ende auf verlorenem Posten

Die Oettinger Rockets Gotha II müssen weiter auf den ersten Punktspiel-Erfolg der Saison 2015/2016 warten: Am 2. Spieltag der 2. Regionalliga Nord musste sich das BiG-Team bei den TG Tropics Würzburg mit 64:92 (34:41) geschlagen geben. Während die Unterfranken mit ihrem zweiten Saisonsieg die Tabellenspitze übernehmen konnten, rangieren die Gothaer vorerst auf dem vorletzten Platz.

Allerdings stand die Begegnung auch unter keinem guten Stern. Drei Spieler, die in Würzburg  aufliefen, konnten in der vergangenen Woche aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht trainieren. Obendrein fielen mit Sascha Mäder (verletzt), Karl Rietschel (privat verhindert) und Max Jäschke (berufliche Verpflichtungen) drei von vier Innenspielern aus. „Somit hatten wir am Samstag von vornherein einen sehr schweren Stand – dennoch haben wir uns besser verkauft, als es das Endergebnis vielleicht glauben macht. Schließlich war der Ausgang der Partie in der 28. Minute noch offen“, sagte Head Coach Alexander Uth nach dem Spiel und kam zu dem Schluss: „Wir haben sicher nicht gut und konstant genug gespielt, aber gegen ein Top-Team der Liga sehr lange gut mitgehalten!“

So verlief die Begegnung zunächst ausgeglichen. Die Gastgeber hatten leichte Vorteile beim Rebound, die Gäste trumpften mit großer Entschlossenheit auf. Zudem fanden sie im zweiten Viertel auch aus der Distanz besser ins Spiel. Folge: Zur Pause hielt sich der Rückstand mit sieben Punkten (34:41) in Grenzen.

Die stärkste Phase der Uth-Schützlinge folgte nach dem Seitenwechsel. Innerhalb weniger Minuten holten sie den Rückstand auf und gingen sogar mit 44:43 (24.) in Führung. Anschließend begegneten sich beide Seiten auf Augenhöhe – bis zum Stand von 52:50 (28.) für die Würzburger. Doch in den verbleibenden zwei Minuten des dritten Durchgangs musste die Rockets-Reserve einen 10:0-Lauf des Gegners hinnehmen: die Vorentscheidung.

Im Schlussviertel schwanden dann die Kräfte und mit ihnen die Konzentration. Das spiegelte sich in vielen Ballverlusten wider, die zu vielen einfachen Punkten und letztlich einem klaren Sieg für die Hausherren führte.

„Ein großes Lob gebührt unserem Talent Lukas Wobst“, sagte Alexander Uth. "Lukas hatte schon zwei Trainingseinheiten und zwei Spiele im Vorfeld absolviert und war neben Leonard Rupp unser bester Akteur in Würzburg!“

TG Tropics Würzburg – Oettinger Rockets Gotha II 92:64 (41:34)

Viertel: 20:16 / 21:18 (41:34) / 21:16 (62:50) / 30:14 (92:64)

Oettinger Rockets Gotha II: Meckel (13 Punkte / 1 von 2 Freiwürfen / 2 Dreier), Nußbaum (11 / 3 von 4 / 2), Rommeley (5 / 5 von 12 / -), Rupp (14 / 1 von 2 / 1), Schmidt (3 / – / 1), Schneider, Voigt (7 / 3 von 6 / -), Wedekind, Wobst (11 / 2 von 2 / 1)

Nächstes Punktspiel: Samstag, 17. Oktober 2015, 15.00 Uhr, Oettinger Rockets Gotha II – Post SV Nürnberg (Spielort: Ernestiner-Sporthalle)

Spielbericht der TG Tropics Würzburg.

Bilder-Galerie der TG Tropics Würzburg.