Rockets sind heiß auf eine Revanche

Zweimal standen sich die Oettinger Rockets Gotha und die ETB Wohnbau Baskets Essen bis dato in der „Blauen Hölle“ gegenüber – beide Male glückte den Hausherren ein knapper Sieg. Am kommenden Samstag soll nun der nächste Streich und somit der neunte Heimsieg in dieser Saison folgen. Denn dann stehen sich beide Teams zum dritten Mal in Gotha gegenüber.

Für die nötige Motivation ist gesorgt: Einerseits wird die „Blaue Hölle“ am Samstag mit hoher Wahrscheinlichkeit zum fünften Mal in Folge ausverkauft sein und die Stimmung passend zu dieser Kulisse. Andererseits kassierten die Gothaer ausgerechnet im Hinspiel in Essen ihre einzige deutliche Niederlage (58:76) der laufenden Serie. Folglich stehen die Zeichen beim Wiedersehen auf Revanche.

Doch die Rockets sind in mehrfacher Hinsicht gewarnt. Schließlich wissen sie aus eigener Erfahrung, dass die Gäste einige starke Individualisten in ihrem Kader haben, die sehr viel Erfahrung besitzen und an einem guten Tag den Unterschied ausmachen können: Dazu zählt US-Guard Chris Alexander, der bis dato im Schnitt 19,5 Punkte auflegte und somit der Top-Scorer der Liga ist. Ihm zur Seite steht der Ex-Gothaer Gary Johnson, der in der Saison 2013/2014 mit den Rockets den Einzug in die Playoffs schaffte und bereits im Hinspiel besonders motiviert war.

Allerdings lief es für die Gäste aus Essen zuletzt nicht mehr ganz so rund wie noch zu Beginn der Saison. Konnten sie im Hinspiel gegen Gotha den fünften Sieg in Folge verbuchen und somit den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte perfekt machen, so fiel die Bilanz aus den letzten zehn Spielen ausgeglichen aus: Denn da standen fünf Erfolgen auch fünf Niederlagen gegenüber. Also rutschten die Baskets, die zu Beginn des Jahres mit einigen Verletzungs- und Personalsorgen zu kämpfen hatten, von Platz zwei nach Abschluss der Hinrunde auf Rang sechs ab. Diesen Trend werden sie am Samstag ganz gewiss stoppen wollen.

Deshalb schwört Rockets-Coach Chris Ensminger seine Schützlinge vor dem elften Heimspiel der Saison darauf ein, von Anbeginn ebenso konzentriert wie konsequent zu Werke zu gehen und alles daran zu setzen, damit der Gegner nicht ins Laufen kommen kann. Genau das gelang den Rockets beim letzten Aufeinandertreffen in Essen nicht: Dort drehten die Baskets bereits im ersten Viertel mächtig auf und stellten die Weichen auf Sieg.

Dergleichen soll sich nun nicht wiederholen. Dabei will auch Neuzugang Chris Razis (Foto am Ende dieses Beitrages) mithelfen. Der Combo Guard trainiert seit Dienstag mit dem Team und hat in den ersten Einheiten einen guten Eindruck hinterlassen. Am Samstag kann er aller Voraussicht nach seinen ersten Einsatz für die Rockets absolvieren. Es versteht sich von selbst, dass er einen erfolgreichen Einstand geben möchte!

2. Basketball-Bundesliga ProA – 19. Spieltag

Oettinger Rockets Gotha (3.) – ETB Wohnbau Baskets Essen (6.)

Samstag, 24. Januar 2015, Tip-Off: 19 Uhr

Spielort: Blaue Hölle, Kindleber Straße 138, Gotha

Status Vorverkauf: Für das 11. Heimspiel der Saison sind aktuell noch 75 Stehplatz-Tickets erhältlich (Stand: 22. Januar / 17 Uhr).

Internetseite der ETB Wohnbau Baskets Essen.