Rockets-Reserve beendet Serie mit Sieg

Erfolgreicher Abschluss einer durchwachsenen Saison: Die Oettinger Rockets Gotha II haben am vergangenen Sonntag ihr letztes Punktspiel der Saison 2010/2011 gewonnen. Vor heimischer Kulisse behielt die Mannschaft von Head Coach Peter Krautwald gegen den TV 1877 Lauf mit 72:71 (35:38) denkbar knapp die Oberhand.

Auf welchem Rang die Gothaer die Saison beenden werden, lässt sich noch nicht mit letzter Gewissheit sagen, da alle anderen Teams noch ein Spiel zu absolvieren haben. Fest steht hingegen, dass sie ihr ehrgeiziges Ziel, am Ende der Saison einen Platz im oberen Drittel der Tabelle zu belegen, verfehlt haben.

„Auch wenn es kein besonders schönes Spiel gewesen ist: Mit diesem Sieg haben wir eine durchwachsene Saison ordentlich beendet“, sagte Peter Krautwald nach der Partie.

Gegen Verfolger Lauf ließ vor allem die Trefferquote zu wünschen übrig. Das war auch auf die Verteidigung der Gäste zurückzuführen war, die der Rockets-Reserve das Leben in der Offense schwer machten. Dass die Hausherren am Ende knapp die Nase vorne hatten, war Manuel Gleisberg zu verdanken. Mit einer starken Verteidigungsleistung ließ er Laufs Top-Scorer Jakob Ohlwerter (insgesamt 32 Punkte) nach dem Seitenwechsel kaum noch zur Entfaltung kommen. Dafür gab’s letztlich auch ein Sonderlob vom Trainer.

Derweil ist die Saison für die Rockets-Reserve noch nicht gelaufen. Das Team ist im TBV-Pokal noch im Rennen – und der Top-Favorit. Dieser Rolle wollen die Krautwald-Schützlinge natürlich gerecht werden: nicht zuletzt, um eine BiG-Tradition fortzusetzen. Denn in den vergangenen Jahren holten die Rockets* den TBV-Pokal stets nach Gotha.

Oettinger Rockets Gotha II: Behrendt (9 Punkte | 2 von 3 Freiwürfen | 1 Dreier), Dziuballe (13 | 1 Dreier), Gleisberg (6), Hammermeister (6), Hochbach (22 | 4 von 6), Kästner (6 | 2 von 4), Kollmar (4), Neuhaus (6), Nicol

Viertel: 14:11 | 21:27 | 23:22 | 14:11

Freiwürfe: 8 von 13 (51 %)

* Als Zweitligist war die 1. Herren-Mannschaft der Rockets in dieser Saison im TBV-Pokal nicht spielberechtigt.