Rockets auf dem Heimflug

Wenn einer eine Reise tut… Mit vielen imposanten Eindrücken im Gepäck haben die Oettinger Rockets Gotha heute den Heimflug aus Japan angetreten. Höhepunkt und Abschluss der Tage im Land der aufgehenden Sonne war das gestrige Benefizspiel gegen den japanischen Erstligisten Sendai 89ers. Im gut gefüllten Sendai Dome lieferten sich beide Seiten über weite Strecken eine Partie auf Augenhöhe. In der hatten die Gäste aus Gotha lange Zeit die Nase vorne. Zur Pause (37:33) und noch am Ende des dritten Viertels (53:46) führten die Rockets. Erst kurz vor Ultimo konnten sich die Gastgeber leicht absetzen. Letztlich behielten die Sendai 89ers mit 81:73 die Oberhand.

Nun heißt es: Nach dem Benefizspiel ist vor dem 4. Oettinger PreSeason-Cup, der am kommenden Wochenende (14./15. September) ausgespielt wird. Dann präsentiert sich das neu formierte Rockets-Team erstmals in der „Blauen Hölle“. Mit von der Partie sind Science City Jena (2. Bundesliga ProA), SC Rasta Vechta (BEKO-BBL) und Bakken Bears (Dänischer Meister).

Für zusätzliche Vorfreude auf das Turnier sorgt bei den Gothaer Fans die Ansetzung fürs zweite Spiel am ersten Turniertag: Oettinger Rockets vs. Science City Jena.

Impressionen von der Japan-Reise gibt’s auf der Facebookseite der Rockets.