Reserve der Oettinger Rockets spielt heute beim Nachwuchs der Brose Baskets

Am 17. Spieltag steht heute für die Oettinger Rockets II die Auswärtsfahrt nach Bamberg an. Genauer genommen geht es nach Strullendorf, dem Vorort, der auch die Trainingshalle des deutschen Meisters beheimatet.

Dort treffen Sascha Mäder und Co vom Spitzenreiter auf die Nachwuchsspieler der Brose Baskets, die unter dem dach des Kooperationspartners Regnitztal Baskets in der 2. Regionalliga Nord Spielerfahrungen sammeln.

Zwar stehen die Talente im Moment nur auf dem 9. Tabellenplatz, jedoch ist die Stärke des Team stets sehr von der jeweiligen Kader-Aufstellung abhängig. Und dass die Regnitztaler in bester Besetzung zu den Topmannschaften der Liga gehören, zeigte u.a. das Hinspiel in Gotha, bei dem auch einige Baunacher ProA-Spieler mit am Start gewesen waren.

Der Gothaer Trainer Florian Gut lobt die Ausrichtung des nächsten Gegners: „Regnitztal ist als Farmmannschaft der Brose Baskets auf einem spielerisch hohen Niveau und bildet damit junge Talente im Seniorenbereich aus. Das ist ein toller Ansatz, den wir sehr respektieren. Ich bin sicher, dass uns ein engagiertes und intensiv agierendes Team gegenüber stehen wird und uns ein schwieriges Spiel bevorsteht.“

Unabhängig davon gehen die Rockets-Spieler natürlich mit dem Vorsatz in die Partie, die bisherige weiße Weste zu behalten.