Regeneration in der Rehaklinik Bad Langensalza

Was steht bei Basketball-Profis an einem freien Tag zwischen zwei Punktspielen auf dem Programm: eine lockere Trainingseinheit in der Halle, eine teambildende Maßnahme an der frischen Luft oder doch eher freie Zeit? Weder noch, jedenfalls folgten die Oettinger Rockets Gotha am vergangenen Samstag einer Einladung in die Rehaklinik Bad Langensalza. Dort stand für die Korbjäger die Regeneration zwischen den beiden schweren Begegnungen im Mittelpunkt – genauer gesagt: Aqua-Fitness. Etwa eine Stunde lang tummelten sich die Rockets im Wasser – die professionellen Instruktionen bekamen die Spieler von Diana Engelmann, Leiterin der Physiotherapie der Rehaklinik Bad Langensalza und Ehefrau von Tom Engelmann, Mannschaftsarzt der Rockets.

Bereits auf Chase Griffins Genesungsprozess hatte Diana Engelmann positiv eingewirkt. Der US-Amerikaner, der sich im ersten Punktspiel gegen die Uni-Riesen Leipzig verletzt hatte, absolvierte bei ihr in den zurückliegenden Wochen propriozeptives Training (Gleichgewichtsstabilisationstraining) und Medizinische Trainingstherapie (MTT) zum Muskelaufbau – auch im Wasser.

Kurzum: Der Aufenthalt am Samstag war für das Rockets-Team eine Abwechslung, die sowohl den Spielern als auch Diana Engelmann und den Mitarbeitern der Klinik sehr viel Spaß machte. Deshalb steht für beide Seiten fest: Eine Fortsetzung der Zusammenarbeit folgt.

Zur Website der Rehaklink Bad Langensalza.