Rot-Weiß Erfurt und Oettinger Rockets machen gemeinsame Sache

Für Sportfans in der Region Gotha-Erfurt wird die kommende Arbeitswoche schnell vorübergehen. Sind doch allein der Dienstag und Mittwoch mit professionellem Sportprogramm gefüllt: Am Dienstag, 14. März, treffen die Rot-Weißen der 3. Fußball-Liga um 19 Uhr auf den VfL Osnabrück im Steigerwaldstadion. Die blau-weißen Zweitliga-Basketballer sind am Mittwoch mit ihrer Partie gegen die Hamburg Towers in der Messe Erfurt dran.

 

Diese beiden Spieltermine unter der Woche haben Rot-Weiß Erfurt und die Oettinger Rockets zur Zusammenarbeit genutzt: Ziel ist es, möglichst viele Basketball-Fans zum Fußball zu locken und andersherum. Wer ein Ticket von einem der beiden Spiele vorzeigen kann, bekommt 50 Prozent Rabatt auf die Eintrittskarte zur jeweils anderen Partie. Das Angebot ist in den Geschäftsstellen sowie den Abendkassen einzulösen.

 

„Wir sitzen da im selben Boot“, meint Konstantin Krause, Leiter der RWE-Geschäftsstelle. Arena wie Messe haben noch freie Kapazitäten. Diese sollen nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen genutzt werden. „Und vielleicht sensibilisieren wir tatsächlich eingefleischte Fans dauerhaft für die jeweils andere Sportart“, hofft Rockets-Geschäftsführer Thomas Fleddermann.

 

 

(RWE-Geschäftsstelle: Arnstädter Straße 28, Erfurt; Rockets-Geschäftsstelle: Dirk-Kollmar-Straße 5, Gotha; Etix-Vorerkaufsstelle: Benediktsplatz 1, Erfurt)