Ost-Derby soll Punkte bringen

Das morgige Ost-Derby zwischen den Oettinger Rockets Gotha und den Otto Baskets Magdeburg soll für beide Mannschaften wegweisend sein: Für die gastgebenden Magdeburger geht es um Punkte im Abstiegskampf, die Gothaer hingegen liebäugeln mit der Chance, sich an einen Playoff-Platz heranzutasten. Eine solche Konstellation verpricht höchstes Engagement von beiden Seiten und garantiert erneut ein enges und spannendes Match.

Sowohl die Rockets als auch die Otto Baskets gehen mit viel Selbstvertrauen in die Partie, haben doch beide Teams ihre jüngsten Spiele gewinnen können. Mit einem 100:95-Auswärtssieg gegen Science City Jena hat Magdeburg dabei das größere Ausrufezeichen setzen können und deutlich gemacht, dass sich das Team seit Saisonbeginn stark verbessert hat. Die Zugänge von Leonard Washington und zuletzt Joel Mondo haben der Mannschaft von Head Coach Dimitris Polychroniadis offenkundig auch eine größere Offensivpower beschert – in drei der letzen vier Partien haben sie mehr als 90 Punkte aufgelegt. Für die Rockets führt also der Weg zum Punktgewinn also – natürlich – wieder nur über eine starke Defensivleistung. So wie im Hinspiel Ende November, als sie die Elbestädter beim 84:69-Heimsieg bei unter 70 Zählern halten konnten.

Auch Gothas Head Coach Chris Ensminger weiß um die Brisanz dieser Begegnung: „Ich halte Magdeburg für stärker, als es ihr derzeitiger 14. Tabellenplatz aussagt. Für uns heißt das, hochkonzentriert und mit hoher Intensität in die Partie zu gehen, denn gerade Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen, sind gefährlich – noch dazu in eigener Halle. Aber eins ist auch klar: Wenn wir in die Playoffs wollen, ist dieser Auswärtssieg ein Muss!“

Dabei können die Rockets auch in Sachsen-Anhalt wieder auf Unterstützung aus der Heimat zählen. Sowohl im Fanbus als auch in Fahrgemeinschaften machen sich etwa 70 Anhänger auf den Weg ins 200 Kilometer entfernte Magdeburg, um ihr Team anzufeuern. Tip-Off in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle ist um 20.00 Uhr. Auf einem Parkett, das einer der Rockets-Spieler besonders gut kennt: Rastaman Marvin Boadu war erst im Januar von den Otto Baskets nach Gotha gewechselt und freut sich nun auf ein Wiedersehen mit ehemaligen Teamkollegen. Aber Geschenke gibt’s keine …