Gothaer Regionalliga-Team auch nach fünf Spieltagen unbesiegt

Ein echtes Spitzenspiel stand für die Oettinger Rockets II am Sonnabend in Neustadt an der Waldnaab an. Als bisher ungeschlagener Tabellenzweiter traten die Oettinger Rockets II dabei beim Tabellendritten DJK an – und überzeugten in einem körperlich sehr hart umkämpften Spiel.

 

Am Ende stand ein 88:79-Auswärtserfolg für die Schützlinge des Trainer-Duos Florian Gut und Stefan Mähne. Der fünfte Erfolg im fünften Spiel fiel dabei verdient aus, denn die Gothaer zeigten sich mit guter Ballbewegung, die oftmals zu erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen von Lorenz Schiller führten.

 

Mit 18:15 führten die Gäste in der Oberpfalz nach dem ersten Viertel knapp, konnten diesen Vorsprung aber bis zur Pause auf sieben Zähler ausbauen (48:41).

 

Dabei profitierten sie davon, dass die Point Guards mit den beiden ProA-Spielern Dilhan Durant und Kristian Kullamäe das Spiel ebenso gut aufbauten wie der Routinier Christopher Neudecker.

 

Zugleich sorgten vor allem Robert Franklin, Tobias Bode und Sascha Mäder korbnah für eine Rebound-Hoheit der Rockets, die somit ihren Vorsprung im dritten Viertel halten konnten (71:63).

 

Dabei ließen sich die Gäste auch nicht von der schweren Verletzung von Dilhan Durant schocken, der mit einer tiefen Wunde am Arm aus dem Spiel heraus direkt ins Krankenhaus musste. Ob – und wie lange – der Spieler nun ausfallen wird, das stand am Sonntag Abend noch nicht fest.

 

Jedoch gelang des den Oettinger Rockets II, diesen Schock zu verdauen – und weiter im Rhythmus zu bleiben. Dabei zeigte sich auf Dauer die individuelle Stärke der Rockets, die kurz vor dem Ende gar einen 15-Punkte-Vorsprung herausgespielt hatten.

 

Doch die Neustädter aus der Oberpfalz gaben keinen Ball verloren, kämpften unermüdlich und konnten so bis zum Schlusspfiff noch auf 79:88 verkürzen. Allein: Der Sieg der Oettinger Rockets II geriet im letzten Viertel in gar keiner Weise in Gefahr.

 

Einmal mehr zeigte der Erfolg des Tabellenzweiten beim Dritten nach Meinung von Coach Florian Gut die gute Entwicklung des Teams seit dem Saisonstart. „Wir haben in den letzten beiden Trainingseinheiten vor dem Match und jetzt im Spiel einen großen Schritt nach vorne gemacht!“

 

Dies habe sich besonders im Spielaufbau gezeigt, wie Florian Gut nach dem Spiel betonte: „Vor allem unser Zusammenspiel war heute auf einem hohem Niveau und ermöglichte uns zahlreiche Offensivaktionen!“

 

Zugleich habe sein Team die sehr intensive Spielart des Gegners angenommen – und so in der Defensive den Grundstein für den Erfolg gelegt.

 

In der Tabelle der 2. Regionalliga Südost liegen die Oettinger Rockets nach fünf Spieltagen hinter dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team der TG TROPICS Würzburg auf Rang 2.

 

Die Oettinger Rockets II spielten mit Tobias Bode (2), Dilhan Durant (9), Robert Franklin (32), Maximilian Jäschke, Andreas Kassiumis, Kristian Kullamäe (21), Sascha Mäder (4), Christopher Neudecker (2), Lorenz Schiller (18), Ulrich Schmidt und Lucas Wobst.