Neue Namen im BiG-Office

Sehnsüchtig erwarten die Fans der Oettinger Rockets die ersten Namen von Spielern, die in der kommenden Spielzeit das Gesicht des Teams prägen sollen. Lange wird’s nicht mehr dauern, bis es soweit ist. Neuzugänge gibt es dennoch zu vermelden – und zwar beim „Team hinter dem Team“ in der BiG-Geschäftsstelle.

Das erfolgreiche Gothaer Nachwuchsprogramm erfährt ab sofort Verstärkung durch Florian Gut, der seine Wurzeln in Deutschlands Basketballhauptstadt Bamberg hat. Der neue BiG-Nachwuchskoordinator hat sechs Jahre lang das dortige Jugendprogramm geprägt und mitgestaltet, bevor er zuletzt vier Jahre lang für die Beko BBL tätig war. Der Fokus seiner Tätigkeit in Gotha, Erfurt und Umgebung soll vor allem darauf liegen, eigene Nachwuchsspieler zu entwickeln und leistungsmäßig an die 2. Basketball-Bundesliga heranzuführen. Der 27-jährige Florian Gut freut sich auf die neuen Herausforderungen und sagt gleich, was ihm besonders wichtig ist: das Teamplay. „Ich sehe die Entwicklung im Nachwuchsbereich vor allem als Teamaufgabe der Trainer – von den Rockets-Coaches bis zu den Trainern im Minibereich wollen wir ein gemeinsames Konzept verfolgen. Das bringt uns voran!“

Ebenfalls voranbringen soll die Rockets ein weiterer Mann aus dem Fränkischen. Sein Name steht wie kein Zweiter im deutschen Profi-Basketball für Erfahrung, Erfolg, Kompetenz und beste Kontakte: Wolfgang Heyder (59), der ehemalige Geschäftsführer der Brose Baskets, legt sich derzeit als Berater für das Gothaer Basketball-Programm ins Zeug. Die Themen dabei sind vielfältig: Die strategische Ausrichtung der Oettinger Rockets in Erfurt und ihre Vermarktung über die Landesgrenzen zählen genauso dazu wie der weitere Ausbau des ambitionierten BiG-Nachwuchsprogramms.

Last, but not least, noch eine weitere Personalie: Ebenfalls in beratender Funktion wird Lars Völlger künftig für die BiG-Organisation tätig sein. Er wird sich der strategischen Entwicklung in Erfurt widmen.

Florian, Wolfgang und Lars – herzlich willkommen bei BiG!