Max DiLeo will seinen Bruder im Finale treffen

Die Spannung steigt: Am bevorstehenden Wochenende absolviert das neu formierte Team der Oettinger Rockets Gotha seine ersten beiden öffentlichen Auftritte vor heimischer Kulisse. Auf dem Programm steht der 6. Oettinger PreSeason-Cup in der „Blauen Hölle“, in der erstmals drei Mannschaften aus der BEKO Basketball-Bundesliga (BBL) zu Gast sind: die MHP Riesen Ludwigsburg, die in der abgelaufenen Saison die Playoffs erreichten, die Eisbären Bremerhaven, die seit 2005 in der ersten Liga mitmischen, und (Wieder-)Aufsteiger Gießen 46ers.

Im Eröffnungsspiel des Viererturniers, das die Gastgeber bereits dreimal gewinnen konnten (2009, 2011, 2012), stehen sich die Eisbären Bremerhaven und die Gießen 46ers gegenüber (Samstag / Tip-Off: 16.30 Uhr). Anschließend treffen die Hausherren auf die MHP Riesen Ludwigsburg (Tip-Off: 19 Uhr). Dann kommt es auch zum Wiedersehen mit Brad Lösing, der in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil an den großen Erfolgen der Rockets hatte, nun für die MHP Riesen am Ball ist und mit ihnen „Ausrufezeichen“ setzen möchte.

Ungeachtet dessen sind die Rockets heiß darauf, ihre Fans gleich im ersten öffentlichen Testspiel in der „Blauen Hölle“ von den Sitzen zu reißen und Lust auf mehr zu wecken. Mit anderen Worten: Nach der gelungenen Generalprobe am Mittwoch mit dem 73:65-Heimerfolg im Testspiel gegen Liga-Konkurrent rent4office Nürnberg wollen die Gastgeber auch den Ludwigsburgern Paroli bieten und alles daran setzen, den Einzug ins Finale zu schaffen. Dabei können sie auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen bauen: Inklusive Dauerkarten wurden allein für den ersten Tag des Turniers bereits mehr als 1200 Tickets* verkauft.

„Wir wissen natürlich, dass uns beim PreSeason-Cup in jedem Spiel eine schwere Aufgabe erwartet – schließlich haben wir bewusst sehr starke Gegner eingeladen, die uns alles abverlangen werden“, sagte Head Coach Chris Ensminger am Mittwoch bei der Saison-Auftaktpressekonferenz. Wenngleich für ihn in der Vorbereitung nicht zwingend Siege im Vordergrund stehen, sondern in erster Linie die positive Entwicklung seines jungen Teams, so merkte der ehrgeizige Rockets-Trainer auf die Frage nach dem Ziel für das allererste Punktspiel der Hauptrunde unmissverständlich an: „Wenn wir ein Spiel in Angriff nehmen, dann wollen wir natürlich immer gewinnen!“

Derweil fiebert Neuzugang Max DiLeo dem PreSeason-Cup aus mehreren Gründen entgegen. „Ich bin schon ein wenig aufgeregt vor meinem ersten öffentlichen Spiel in Gotha“, sagt Max DiLeo. „Das wird mit Sicherheit eine großartige Erfahrung!“ Denn das Turnier wird für den 22-Jährigen, der in Philadelphia geboren wurde und sowohl die US-amerikanische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, gleichfalls zum Familientreffen fern der Heimat. Schließlich ist beim PreSeason-Cup auch sein drei Jahre älterer Bruder Anthony mit von der Partie, der vor seiner zweiten Saison mit den Gießen 46ers steht.

„Wir haben früher oft zusammen trainiert und auch eins gegen eins gespielt, standen uns aber noch nie auf dem Feld in unterschiedlichen Teams gegenüber“, sagt Max DiLeo, der in der vergangenen Saison einige ProA-Spiele seines Bruders verfolgt hat und sich sehr auf das Treffen in Gotha freut. „Das wäre wirklich eine wunderbare Geschichte, wenn sich unsere Wege am Sonntag erstmals in einem Spiel kreuzen – im Idealfall natürlich im Finale des Turniers!“

6. Oettinger PreSeason-Cup in Gotha – Spielplan

Samstag, 12. September, 16.30 Uhr, Gießen 46ers – Eisbären Bremerhaven

Samstag, 12. September, 19 Uhr, Oettinger Rockets Gotha – MHP Riesen Ludwigsburg

Sonntag, 13. September, 13.30 Uhr, Spiel um Platz 3 (Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2)

Sonntag, 13. September, 16 Uhr, Finale (Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2)

Oettinger PreSeason-Cup – Historie

2009: 1. Oettinger Rockets Gotha 2. SC Rasta Vechta 3. Eintracht Stahnsdorf 4. BG 74 Göttingen

2011: 1. Oettinger Rockets Gotha 2. Eintracht Stahnsdorf  3. SSV Lok Bernau 4. BG Febro Eagles Magdeburg

2012: 1. Oettinger Rockets Gotha 2. Allianz Swans Gmunden (A) 3. Bakken Bears (DK) 4. USK Prag

2013: 1. SC Rasta Vechta 2. Oettinger Rockets Gotha 3. Science City Jena 4. Bakken Bears (DK)

2014: 1. Telekom Baskets Bonn 2. Bakken Bears (DK) 3. s.Oliver Baskets 4. Oettinger Rockets Gotha

* Bitte beachten: Tagestickets (8 Euro / ermäßigt: 5 Euro) für den PreSeason-Cup gibt es sowohl im Online-Ticketshop als auch an der Kasse im Foyer der „Blauen Hölle“. Mit dem Tagesticket können beide Spiele des jeweiligen Tages verfolgt werden, aus diesem Grund gibt es beim PreSeason-Cup auch in diesem Jahr freie Platzwahl.