Max DiLeo ist Neuzugang Nummer eins

Nach diesem Spieler hatten mit Sicherheit sehr viele Clubs in Deutschland ihre Fühler ausgestreckt – das Rennen gemacht haben die Oettinger Rockets Gotha: Maximilian Lewis DiLeo wird künftig für das Team von Head Coach Chris Ensminger auflaufen. Der 1,85 Meter große Swingman, der sowohl die US-amerikanische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, unterzeichnete jetzt einen Vertrag für die Saison 2015/2016.
„Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist Max zu verpflichten“, sagt Head Coach Chris Ensminger. „Er ist zweifellos ein sehr großes Talent: ein harter Arbeiter, ein sehr athletischer Spieler, ein guter Verteidiger, ein Energizer und ein absoluter Teamplayer. Eine seiner großen Stärken ist sein Basketball-IQ – er besitzt ein unglaubliches Spielverständnis. Nicht zuletzt deshalb freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Max!“
Der 22-Jährige, der zuletzt in den USA an der Monmouth University studierte und mit dem dortigen Basketball-Team (Hawks) in der Metro Atlantic Athletic Conference (MAAC) spielte, bekam das Talent mit in die Wiege gelegt. Denn auch sein Vater Tony spielte Basketball, seit dem Ende seiner Karriere arbeitet er als Coach und Manager. Zwischen 1979 und 1990 war er mit großem Erfolg in Deutschland tätig, wo er 1987 zum „Basketball-Trainer des Jahres“ gekürt wurde. Seit 1990 arbeitete Tony DiLeo in verschiedenen Positionen für den NBA-Club Philadelphia 76ers, den er in der Saison 2008/2009 auch interimsweise trainierte.
Dass der Name DiLeo zuletzt auch in der 2. Basketball-Bundesliga ProA in aller Munde war, dafür ist vor allem Max’ zwei Jahre älterer Bruder Anthony, den alle nur T.J. nennen, verantwortlich. Er war in der zurückliegenden Serie Kapitän und wertvollster Spieler in den Reihen von ProA-Meister Gießen 46ers und hatte auch großen Anteil daran, dass seine Mannschaft zweimal denkbar knapp gegen die Rockets gewinnen konnte.
Mit T.J. wird Max oft verglichen. So zitierte die „Gießener Allgemeine“ im vergangenen Jahr Max’ vormaligen Coach King Rice mit den Worten: „Sein Spielverständnis ist unfassbar. Genauso unfassbar, wie er es seinen Mitspielern erklärt. Er sagt immer die richtigen Dinge zur richtigen Zeit!“ Schließlich schlussfolgerte der Autor des Beitrages, dass die Gießener doch gut beraten wären, schon mal die Fühler nach dem begnadeten Balldieb auszustrecken.
Jetzt hat Max DiLeo bei den Rockets unterschrieben. Hier ist er der zweite Spieler im Kader für die Saison 2015/2016. Zuvor hatte bereits Marco Völler seinen Vertrag verlängert. Mit weiteren Spielern sind die Verantwortlichen der BiG-Organisation im Gespräch – die Zusammenstellung der Mannschaft läuft also auf Hochtouren. Wann sie abgeschlossen sein könnte, ist offen. Rockets-Coach Chris Ensminger sagt: „Das Formen eines neuen Teams gleicht stets einem Puzzlespiel, bei dem bekanntlich Beharrlichkeit und Geduld gefragt sind!“