Oettinger Junior Rockets mit wichtiger Partie gegen die Uni-Riesen Leipzig

Die Oettinger Junior Rockets erwarten für kommenden Sonntag ein Team auf Augenhöhe. Am letzten Spieltag der Vorrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga reisen die Uni-Riesen Leipzig nach Gotha. Die Partie in der Sporthalle der Berufsschule in Gotha-Ost, der GTBS, wird 12.30 Uhr beginnen.

 

„Das ist wirklich ein wichtiges Spiel für uns“, weiß Stefan Mähne als Head Coach der Nachwuchs-Raketen. Er erklärt: „Wenn wir gegen Leipzig gewinnen, haben wir eine perfekte Ausgangssituation für die Relegationsrunde. Ein Sieg wäre also ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt.“

 

Wie der Head Coach beobachtet hat, ist der Tabellensechste aus Leipzig den viertplatzierten Gothaern recht ähnlich: „Auch sie sind erst seit zwei Jahren dabei und sind etwas in der Außenseiter-Rolle.“ Die Uni-Riesen Leipzig haben eine herausragenden Guard, der schon im Hinspiel 40 Punkte sammelte, und „dazu andere Jungs, die auch auf jeden Fall Basketball spielen können“, so Mähne. Seiner Meinung nach zeigen die Leipziger einen recht guten und ansehnlichen Basketball. „Sie werden ja auch gut gecoacht“, begründet er.

 

Das Hinspiel in Leipzig vor zehn Wochen haben die Gothaer Gäste übrigens mit 85:79 gewonnen. Sicherlich könnte Head Coach Stefan Mähne mit diesem Endstand am Sonntag ebenfalls gut leben, zumal einige seiner Spieler mit Erkrankungen zu kämpfen haben. Wer genau spielen wird, entscheidet sich wohl erst am Spieltag.