Kreuzbandriss: Zwangspause für „AK 47“

Hiobsbotschaft für die Oettinger Rockets Gotha: Albert Kuppe hat sich gestern im Training einen Kreuzbandriss zugezogen. Zu dieser bitteren Diagnose führte heute eine MRT-Untersuchung. Einer ersten Prognose zufolge muss der 24-jährige Forward, der neben Dmitrij Kreis dienstältester Spieler der Gothaer ist und in wenigen Wochen seine vierte Saison im Rockets-Trikot in Angriff nehmen wollte, mindestens sechs Monate pausieren.

BiG wünscht Albert Kuppe einen guten Heilungsverlauf und drückt bereits jetzt die Daumen fürs Comeback!