Jaysean Paige geht bei den Oettinger Rockets an Bord

Unzählige Stunden Video-Studium, nächtliche Telefonate mit Agenten oder zähes Ringen um Vertragsdetails: All das tritt für die Verantwortlichen der Oettinger Rockets in Kürze in den Hintergrund. Denn die Zusammenstellung des Teams für die erste Saison in der Messe Erfurt stehen kurz vor dem Abschluss.

Heute wurde mit dem US-Amerikaner Jaysean Paige der sechste Neuzugang unter Vertrag genommen. Der 1,89 Meter große Combo-Guard, der am 30. Juli seinen 22. Geburtstag feierte, kommt von der West Virginia University in Morgantown, wo er zuletzt für die West Virginia Mountaineers in der NCAA (Division I) am Ball war. Hier brachte er es in der zurückliegenden Saison durchschnittlich auf 13,7 Punkte und 3,5 Rebounds. Zwar kam Jaysean Paige meist von der Bank, dennoch war er einer der besten und zuverlässigsten Scorer seiner Mannschaft.

„Ich freue mich sehr, dass sich Jaysean für die Rockets entschieden hat“, sagt Head Coach Chris Ensminger. „Er bringt beste Voraussetzungen mit, um in unserem neuen Team eine wichtige Rolle spielen zu können. Jaysean ist ein starker Verteidiger und ein sehr guter Scorer, der sich auch selbst Würfe kreieren kann. Zudem ist er ein sehr athletischer Spieler mit einer für seine Größe beachtlichen Reichweite. Alles in allem passt er sehr gut zur Spielweise unseres Teams, die sich auch in der bevorstehenden Saison in erster Linie über die Defense definieren soll.“

Ungeachtet dessen dürfen sich die Fans der Oettinger Rockets auch auf sehenswerte Offensiv-Aktionen des US-Amerikaners freuen, der zu Highschool-Zeiten sowohl Basketball als auch Football gespielt hat. Eine kleine Kostprobe seiner Sprunggewalt gibt es in einem Highlight-Video, das Jaysean Paige bei einem spektakulären Alley-oop-Dunk im Spiel gegen Kansas State zeigt.

Derweil stehen die Verhandlungen beim siebten und vorerst letzten Neuzugang, der eine der großen Positionen im Rockets-Team besetzen soll, kurz vor dem Abschluss.

Parallel dazu nimmt die Vorbereitung bereits Fahrt auf. Am kommenden Freitag steht eine erste Standortbestimmung auf dem Plan. Dann treten die Rockets in einem nicht öffentlichen Testspiel beim Erstligisten Basketball Löwen Braunschweig an und treffen auf zwei gute Bekannte: Guard Carlton Guyton, in den vergangenen beiden Spielzeiten mit großem Erfolg für die Rockets im Einsatz, und Christian Fabian Gwisdz, viele Jahre Athletikcoach des BiG-Teams.

Kader der Oettinger Rockets 2016/17 (Stand: 08.08.2016)

Maximilian DiLeo (Guard / Deutscher)

Dilhan Durant (Guard / Deutscher)

Gerard Gomila (Guard / Deutscher)

Elijah Allen (Forward / Deutscher)

Janek Schmidkunz (Guard / Deutscher)

Robert Oehle (Center / Deutscher)

Samuel Muldrow (Power Forward / US-Amerikaner)

Grant Gibbs (Guard / US-Amerikaner)

Jaysean Paige (Guard / US-Amerikaner)

Neuzugänge

Elijah Allen (Licher BasketBären, ProB / Deutscher)

Janek Schmidkunz (Giants Nördlingen, ProB / Deutscher)

Robert Oehle (rent4officeNürnberg / Deutscher)

Samuel Muldrow (Niagara River Lions, Kanada / US-Amerikaner)

Grant Gibbs (Landstede Zwolle / US-Amerikaner)

Jaysean Paige (Guard / US-Amerikaner)

Abgänge

Marco Völler (Gießen 46ers, easyCredit-BBL)

Carlton Guyton (Basketball Löwen Braunschweig, easyCredit-BBL)

Jannik Lodders (ETB Wohnbau Baskets Essen / ProA)

Joe Lawson (NINERS Chemnitz / ProA)

Nils Dejworek (medi Bayreuth / easyCredit-BBL)

Jeramie Woods (Crailsheim Merlins / ProA)

Chris Razis (Ziel unbekannt)

Basem Abdulkader (Ziel unbekannt)

Jordan Riewer (Ziel unbekannt)

Delvon Johnson (Ziel unbekannt)