Heim-Premiere mit Prestige-Duell

Die längste Zeit hat’s gedauert! Übermorgen bestreitet das neu formierte Team der Oettinger Rockets Gotha den ersten Heimauftritt der Saison 2013/2014. Beim 4. Oettinger PreSeason-Cup (14./15. September) empfangen Chris Ensminger und seine Schützlinge den dänischen Meister Bakken Bears, den BEKO-BBL-Aufsteiger SC Rasta Vechta und die Mannschaft von Science City Jena, die wie die Rockets in der 2. Bundesliga ProA spielen.

Als Titelverteidiger gehen die Hausherren ins Rennen, die bis dato alle drei Auflagen ihres Heimturniers gewonnen haben. Mit der Fortsetzung dieser Serie haben sich die Rockets im Vorfeld jedoch allenfalls am Rande befasst: Das Hauptaugenmerk galt vielmehr dem ersten Spiel vor heimischer Kulisse – also dem Aufeinandertreffen zwischen den beiden Thüringer Top-Teams: Oettinger Rockets Gotha gegen Science City Jena (Tip-Off: 19 Uhr). Dieses Prestige-Duell wollen die Gastgeber natürlich mit Bravour meistern.

Beide Mannschaften hatten in der Vorbereitung mit einigen Problemen zu kämpfen – unter anderem mit Verletzungen. So mussten die Jenaer zuletzt auf Lars Wendt verzichten und auch auf Kevin Schaffartzik, der in der Saison 2011/2012 für Gotha am Ball war und mit dem BiG-Team den Aufstieg in die ProA meisterte. In der Finalserie setzten sich die Rockets damals gegen den SC Rasta Vechta durch, der seither eine Fan-Freundschaft mit dem Fanclub „Blaue Hölle“ pflegt und nun erstmals zum PreSeason-Cup in Gotha erwartet wird.

Die Norddeutschen treffen im Auftaktmatch am Samstag (Tip-Off: 16.30 Uhr) auf die Bakken Bears, die im Vorjahr den dritten Platz beim PreSeason-Cup belegt hatten. Vechta reist mit einer kleinen Gruppe des Fanclubs „Klettverschluss“ an. Die Anhänger der Mannschaft um Erfolgscoach Pat Elzie nehmen den rund 400 Kilometer langen Anfahrtsweg nicht zuletzt deshalb auf sich, weil sie guter Dinge sind, dass es am Sonntag zu einer Neuauflage des Playoff-Finals der Saison 2011/2012 kommt: Im Idealfall hätten dann sowohl Vechtaer als auch Gothaer ihr Samstagspiel gewonnen und würden das Finale des PreSeason-Cups bestreiten.

Derweil soll spätestens Anfang nächster Woche der letzte Neuzugang zum Team der Rockets stoßen. Ali Fraser ist mit Großbritannien bei der Basketball-EM in Slowenien ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Saison mit den Rockets konzentrieren.

Spielplan beim 4. Oettinger PreSeason-Cup

Samstag 16.30 Uhr, Bakken Bears – SC Rasta Vechta

Samstag 19.00 Uhr, Oettinger Rockets Gotha – Science City Jena

Sonntag 13.30 Uhr, Spiel um Platz drei

Sonntag 16.00 Uhr, Endspiel