Gut gespielt und knapp verloren

Ein achtbares Resultat haben die Oettinger Rockets Gotha II im ersten Punktspiel des Jahres 2012 erzielt. Obwohl die Mannschaft von Trainer Alexander Uth am Samstag personelle Probleme plagten, bot sie dem gastgebenden Tabellenzweiten TG Würzburg Baskets über weite Strecken gut Paroli und musste sich letztlich mit 61:69 (29:41) nur knapp geschlagen geben. Somit beendeten die Gothaer die Hinrunde in der 2. Regionalliga mit fünf Siegen und sechs Niederlagen auf Platz sieben der Tabelle.

„Ungeachtet der knappen Niederlage haben wir gegen starke Würzburger eine sehr gute Teamleistung gezeigt“, sagte Alexander Uth nach dem Spiel. „Leider lief’s in der Rückwärtsbewegung und beim Verwerten vermeintlich leichter Punkte nicht immer rund. Aber wir haben den Würzburgern nach der Pause nur 28 Punkte gestattet und nehmen auch deshalb viel Selbstvertrauen mit in die nächsten Wochen.“

Die Gastgeber, Farmteam des Würzburger BBL-Teams, spielten von der ersten Minute an sehr aggressiv. Das bereitete der Rockets-Reserve vor allem in der Offense große Probleme, was sich in vielen Ballverlusten und vergebenen Punkten widerspiegelte. Davon profitierten die Würzburg Baskets und setzten sich leicht ab.

Für einen Höhepunkt aus Gothaer Sicht sorgte Stefan Dziuballe, der mit einem einarmigen Buzzer Beater aus der eigenen Hälfte zur Pause auf 29:41 verkürzen konnte. Dieses Momentum nahmen die Rockets mit ins dritte Viertel, in dem sie zu Höchstform aufliefen. Durch selten zuvor gesehenen Kampfgeist, sehr gute Defense und starke Offensiv-Aktionen von Maik Hammermeister und Karsten Hochbach konnten die Gothaer bis zum Ende des Durchgangs auf acht Zähler verkürzen. Und das, obwohl sich Stefan Dziuballe just in dieser Phase verletzte und vom Feld musste. Seine Teamkollegen kämpften zwar unverdrossen weiter und lagen kurz vor Ultimo nur noch mit 6 Punkten zurück. Für eine Wende reichte es jedoch nicht mehr.

Oettinger Rockets Gotha II: Dziuballe (10 Punkte | 5 von 6 Freiwürfen | 1 Dreier), Gleisberg (2), Hammermeister (14 | 2 von 2 | 2), Hochbach (25 | 7 von 10 | 2), Jacob (4 | 1 von 2), Kollmar (1 | 1 von 2), Mäder (5 | 1 von 3), Rietschel, Schneider

Viertel: 18:13 | 23:16 | 13:17 | 15:15