Oettinger Rockets fahren zum Nachholspiel am Dienstagabend

Nach der enttäuschenden Auswärtsniederlage gegen die Hebeisen White Wings Hanau vom vergangenen Samstag wollen und müssen es die Oettinger Rockets beim Nachholspiel am Dienstag besser machen. Gegner sind die Baunach Young Pikes, die in dieser Saison noch nicht zu Hause siegen konnten. Das soll laut Rockets-Coach Chris Ensminger auch so bleiben: „Gegen Baunach müssen wir gewinnen!“

 

Das Spiel beginnt um 20 Uhr in der Graf-Stauffenberg-Halle in Bamberg. „Sobald es losgeht, müssen wir den Ton angeben“, fordert Ensminger. Baunach ist ein Team, das gegen die Rockets nichts zu verlieren hat. Sie haben junge Talente wie Center Leon Kratzer, der mit 19 Jahren 16 Punkte und 14 Rebounds durchschnittlich pro Spiel holt. „Die Jungs sind motiviert und spielen mit einer hohen Intensität, doch wenn wir das spielen, was unseren Fähigkeiten entspricht, werden wir erfolgreich sein“, weiß der Head Coach.

 

Auch die Baunacher sehen die Raketen in der Favoritenrolle und „gegen die Großen in der Liga habe es bisher nur Niederlagen gesetzt“, weiß Fabian Villmeter als Head Coach der Young Pikes.

 

Auf dem Papier ist die Sache klar: Der Tabellensiebte fährt zum -zwölften. Dabei haben die Oettinger Rockets im Schnitt pro Spiel zwölf Punkte mehr erzielt und 13 weniger bekommen. Als jüngstes Team der Liga mit gerade einmal 19 Jahren hat die Talenteschmiede Baunach in jedem Spiel ein Erfahrungsdefizit. Ihren bisher einzigen Saisonsieg konnte die junge Mannschaft im Derby gegen die Nürnberg Falcons BC feiern.

 

Daran darf sich zumindest vorerst auch nichts ändern, wenn die Oettinger Rockets den Anschluss an die Spitze nicht verlieren wollen. Saisonziele wie ein ausgeglichenes Punkteverhältnis gehören der Vergangenheit an. Die Raketen wollen sich als eines der besten Teams der Liga profilieren und im Optimalfall sogar in die easyCredit Basketball-Bundesliga aufsteigen. Mit solchen Ambitionen müssen Mannschaften wie die Baunach Young Pikes geschlagen werden. Ob das klappt, können Fans und Interessierte ab 20 Uhr im Live-Stream unter sportdeutschalnd.tv verfolgen.