Erstklassige Gegner in Mainz und im Derby

Das Ziel der Oettinger Rockets ist klar: Das Team will in den nächsten beiden Jahren in die easyCredit Basketball-Bundesliga aufsteigen. Deutlich ablesen lässt sich das auch an den Gegnern der Vorbereitung auf die fünfte Spielzeit in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Denn nach den Basketball Löwen Braunschweig, der BG Göttingen, ALBA Berlin und s.Oliver Würzburg folgen in dieser Woche mindestens zwei weitere Testspiele gegen Teams aus dem Oberhaus – vielleicht sogar drei.

Doch der Reihe nach: Spiel Nummer eins steigt exakt eine Woche nach der grandiosen Premiere in der Messe Erfurt mit dem Heimsieg gegen ALBA Berlin – und zwar in Mainz. Dort kommt es am morgigen Dienstag zum Aufeinandertreffen mit den Gießen 46ers. Die Partie findet im Rahmen einer Charity-Tour zugunsten krebskranker Kinder in der Turnhalle des Gymnasium Theresianum Mainz statt (Tip-Off: 19 Uhr). Dabei wird es auch ein Wiedersehen mit Marco Völler geben, der in den zurückliegenden beiden Spielzeiten das Trikot der Rockets trug und vor der neuen Saison zu den 46ers wechselte.

Mitorganisiert wird die BASKETBALL AID International Tour 2016 vom Mainzer Hans Beth – er war viele Jahre Trainer in Hanau und in dieser Zeit auch Coach von Marco Völler. Zu den Unterstützern von BASKETBALL AID gehören unter anderem NBA-Star Dirk Nowitzki, Bundestrainer Chris Fleming und Fernseh-Moderator Frank Buschmann.

Möglicherweise könnten die Oettinger Rockets in dieser Woche aber auch drei Spiele gegen Erstligsten absolvieren. Abhängig ist das vom Ausgang der Auftaktpartien beim Allkuranz-Jena-Cup in der Sparkassen-Arena. Denn dort trifft das Team von Head Coach Chris Ensminger am kommenden Samstag zum Auftakt auf den gastgebenden Bundesliga-Aufsteiger Science City Jena (Tip-Off: 17 Uhr). Anschließend stehen sich die Basketball Löwen Braunschweig (Bundesliga) und die NINERS Chemnitz (ProA) gegenüber (Tip-Off: 19.30 Uhr). Am Sonntag spielen dann die Verlierer der beiden Auftaktpartien das kleine Finale (14.30 Uhr) und die Sieger das Endspiel (17 Uhr) aus.

Im Bereich des Möglichen liegt am Sonntag also auch eine Generalprobe für das erste Pflichtspiel der Saison 2016/2017 gegen die NINERS Chemnitz, die am Donnerstag, 22. September, zum offiziellen Eröffnungsspiel der 2. Basketball-Bundesliga ProA in der Messe Erfurt erwartet werden (Tip-Off: 19.30 Uhr).

Für den Allkuranz-Jena-Cup gibt es wahlweise Tageskarten für jeweils zwei Spiele (4 Euro) oder ein Wochenendticket für alle Partien (6 Euro).

ALLKURANZ-Jena-Cup – Samstag-Tickets

ALLKURANZ-Jena-Cup – Sonntag-Tickets

ALLKURANZ-Jena-Cup – Wochenend-Tickets