Ulli Wegner wünscht viel Erfolg fürs Halbfinale

In seinem Leben hat Ulli Wegner als ehemaliger Boxer und anschließender Boxtrainer einige Tiefschläge hinnehmen müssen. Ganz ähnlich lief es in der bisherigen Zweitliga-Saison der Oettinger Rockets. Was beide auszeichnet: Sie stehen immer wieder auf!

Rockets-Geschäftsführer Thomas Fleddermann und Wolfgang Heyder, Leiter Sport und Geschäftsentwicklung, trafen Wegner im Erfurter Hotel Radisson Blu, wo die beiden Rockets-Verantwortlichen zur Pressekonferenz vor dem Play-Off-Halbfinale gegen Chemnitz geladen hatten.

Ulli Wegner, der in Stettin geboren wurde, genießt besonders im Osten der Republik hohes sportliches Ansehen. Zum Ostderby im Halbfinale der 2. Basketball-Bundesliga ProA wünschte er den Raketen viel Glück und so werden sie hoffentlich mehr austeilen als einstecken. Nach dem Auswärtsauftakt am Sonntag in Chemnitz geht es mit der Serie am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr in der Messe Erfurt weiter.

(Beitragsbild: Thomas Fleddermann, Ulli Wegner und Wolfgang Heyder freuen sich auf das Halbfinale gegen Chemnitz. (von links))