Ein (Nau)mann für alle Fälle

Gelungene Premiere für René Naumann als „Ersatz-Cheftrainer“ der Oettinger Rockets Gotha II! In Abwesenheit von Head Coach Peter Krautwald übernahm der junge Co-Trainer am Samstag das Kommando. Der 25-Jährige zeigte auf Anhieb eine imposante Leistung, für die er am Ende von allen Seiten Lob und Anerkennung bekam. Schließlich behielt sein Team vor heimischer Kulisse gegen den starken Aufsteiger DJK Eggolsheim mit 92:68 (49:36) deutlich die Oberhand. Gotha wahrte somit den Anschluss an das obere Drittel der Tabelle.

Nachdem sich beide Seiten im ersten Viertel eine ausgeglichene Partie lieferten, legten die Hausherren im zweiten Abschnitt den Grundstein für den Sieg. Kurz vor der Pause gingen  sie erstmals mit mehr als 10 Punkten in Führung. Zwar konnte die Rockets-Reserve den Vorsprung nach dem Seitenwechsel zunächst auf 18 Punkte (58:40/24.) ausbauen, aber dann kämpften sich die Gäste noch einmal auf 6 Zähler (59:53/28.) heran. Anschließend zogen die Gothaer jedoch wieder davon – letztlich ließen sie nichts mehr anbrennen.

„Grundlage für diesen Sieg war eine starke Teamleistung“, sagte René Naumann nach der Begegnung. „Wir haben sowohl in der Offensive als auch in der Defense gut gearbeitet, super gereboundet, immer wieder Fastbreaks gespielt und erfolgreich abgeschlossen. Kurz: Die Jungs haben alles aus sich herausgeholt und viel Spaß beim Spielen gehabt!“

Ein Sonderlob gab’s derweil für Stefan Dziuballe: Er lieferte eine Top-Leistung ab, die sich am Ende auch in 23 Punkten widerspiegelte.

Noch ein paar Punkte mehr markierte René Naumann am Samstag. Er war bereits im Vorspiel für die BiG Red Socks am Ball. Mit 31 Punkten hatte er letztlich maßgeblichen Anteil am 79:55-Erfolg der Gothaer Oberliga-Herren gegen den USV Erfurt.

Oettinger Rockets Gotha II: Behrendt (6 Punkte | 4 von 4 Freiwürfen), Gleisberg (8), Dziuballe (23 | 8 von 10 | 3 Dreier), Hochbach (31 | 8 von 17 | 1), Jacob (1), Kästner (11), Kollmar (1), Neuhaus (9), Nicol (2), Thiel

Viertel: 24:21 | 25:15 | 18:21 | 25:11

Freiwürfe: 25 von 41 (61 Prozent)

Zum Spielbericht der DJK Eggolsheim.