Chase Griffin wird ein Rasta-Man

Eine ungute Nachricht für die Oettinger Rockets Gotha und ihre Fans: Chase Griffin wird zwar auch in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga ProA spielen – allerdings nicht mehr für die Oettinger Rockets Gotha, sondern für den SC Rasta Vechta.

Die Entscheidung, nicht in Gotha einen neuen Vertrag zu unterschreiben, sondern beim BBL-Absteiger aus Norddeutschland, gaben der 30-jährige Guard und sein Berater gestern bekannt. „Natürlich hätten wir Chase sehr gerne gehalten“, sagt Björn Snater, Geschäftsführer der BiG GmbH. „Schließlich hat er in den zwei Jahren, die er für uns gespielt hat, stets durch Leistung und seine sehr professionelle Einstellung überzeugt: Er war ein Vorbild, ein Schlüsselspieler und sehr beliebt. Seinen Entschluss, noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen, müssen wir respektieren. Wir wünschen Chase und seiner Familie alles Gute für die Zukunft!“

Indes spiegelt sich Chase Griffins herausragende Spieler-Persönlichkeit auch in jenen Worten wider, die er der BiG-Organisation und den Fans der Rockets zum Abschied widmete: „In den letzten zwei Jahren habe ich so ziemlich den besten Basketball meiner Karriere gespielt – und eine Menge davon verdanke ich den Gothaer Fans und ihrer Unterstützung sowie der BiG-Organisation, die mir den Freiraum gelassen hat, ich selbst zu sein… Ich möchte einen Toast ausbringen auf die Gotha-Rockets-Familie und die Fans: Ich kann reinen Herzens behaupten, noch nie vor derart vielen leidenschaftlichen Fans gespielt zu haben. Ihr seid überwältigend, wir werden euch vermissen!“

Wenngleich die Fans der Rockets Chase Griffins Abschied gewiss bedauern werden, so dürfen sie sich schon heute auf das Wiedersehen mit ihm freuen. Schließlich spielt der SC Rasta Vechta nach dem Abstieg aus der BEKO-BBL wieder in der ProA. Und obendrein gibt es zwischen den Rockets und dem Rasta-Team seit etwas mehr als zwei Jahren eine ganz besondere Verbindung. Denn beide Teams bestritten im April 2012 das Playoff-Finale der ProB, sicherten sich im Gleichschritt den Aufstieg in die ProA und feierten nach dem Finale in Vechta gemeinsam mit ihren Anhängern den Erfolg. Diese Feier markiert den Ausgangspunkt einer Fan-Freundschaft, die seither mit wachsender Begeisterung von beiden Seiten gepflegt wird.

Auch deshalb stand für die Finalgegner von einst bereits vor Chase Griffins Wechsel fest, dass die neuerlichen Aufeinandertreffen in der ProA zu besonderen Happenings werden. Jetzt erst recht!

Veröffentlichung des SC Rasta Vechta zur Verpflichtung von Chase Griffin.

Chase Griffins komplettes Statement zum Abschied von den Rockets

„Nach meinen spielerischen Leistungen in den vergangenen zwei Spielzeiten war mir klar, dass ich das Interesse von anderen Clubs in Deutschland geweckt haben könnte. In den letzten zwei Jahren habe ich so ziemlich den besten Basketball meiner Karriere gespielt – und eine Menge davon verdanke ich den Gothaer Fans und ihrer Unterstützung sowie der BiG-Organisation, die mir den Freiraum gelassen hat, ich selbst zu sein. Gotha ist eine großartige Basketball-Stadt mit derart positiven Schwingungen, dass es für mich und meine Frau nicht einfach war, zu gehen.

Wir haben die Basketball-Erfahrung hier in Gotha geliebt, mir war es ein großes Vergnügen, Teil eines so gut organisierten Clubs zu sein. Es war mir eine Ehre, für die Familie Kollmar zu spielen. Besonders wichtig war meiner Frau und mir die außerordentlich herzliche Beziehung zur Familie Kollmar. Kevin, arbeite weiter hart an deinen Skills! Du hast ein riesiges Potential!

Ich möchte einen Toast ausbringen auf die Gotha-Rockets-Familie und die Fans! Ich kann reinen Herzens behaupten, noch nie vor derart vielen leidenschaftlichen Fans gespielt zu haben. Ihr seid überwältigend, wir werden euch vermissen!

Nicht zuletzt möchte ich meinen Mitspielern danken. Danke für die gute Zeit auf und neben dem Spielfeld. Wir haben so viel Spaß gehabt und gelacht – Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Natürlich hatten wir auch turbulente Zeiten, aber wir haben uns gemeinsam durchgekämpft und uns so auch persönlich weiterentwickelt. Ich schätze die Freundschaft, die ich mit jedem einzelnen von euch geschlossen habe!“

GO ROCKETS!

Chase Griffin