Chase Griffin ist „Spieler des Tages“

40 Minuten gespielt, 24 Punkte markiert, 71 Prozent aller Würfe versenkt, davon zwei Dreier, fünf Rebounds gepflückt, vier Assists gespielt, 29 Effektivpunkte (persönlicher Saisonrekord) gesammelt und sein Team zum ersten Erfolg gegen ein Top-Team der 2. Bundesliga ProA geführt: Diese Referenzen waren nicht von Pappe und mithin eine gute Steilvorlage für die Verantwortlichen der Liga, Chase Griffin zum Spieler des 19. Spieltages zu küren. Ehre, dem Ehre gebührt!

Bei der Wahl spielten gewiss auch die kontinuierlich starken Leistungen eine Rolle, die der sympathische US-Guard der Oettinger Rockets Gotha seit Beginn des Jahres abgeliefert hat. In allen vier Spielen der Rückrunde war der 29-Jährige Top-Scorer der Gothaer, die durch diese Auszeichnung einen zusätzlichen Kick für die bevorstehenden Aufgaben bekommen. Denn Chase Griffin ist in dieser Saison der erste Akteur der Rockets, der zum „Spieler des Tages“ gekürt wurde.

In der Begründung durch „Die Junge Liga“ heißt es wortwörtlich: „Die Rockets gingen am Wochenende richtig steil. Mit dem 94:85 über die zuvor in Schwung gekommenen Cuxhaven BasCats setzte der Aufsteiger ligaintern ein deutliches Ausrufezeichen. Für den Favoritensturz hauptverantwortlich zeichnete am 19. Spieltag Chase Griffin, der an allen Ecken des Feldes zu finden war. Neben 24 Zählern – wobei er 71,4 Prozent seiner Würfe aus dem Feld traf – kam der Guard noch auf zusätzliche fünf Rebounds und vier Assists. Die ,Rakete’ stand die kompletten 40 Minuten auf dem Parkett und leistete sich dabei nicht einen einzigen Ballverlust. Griffins Leistung summierte sich zu satten 29 Effektivitätspunkten – Tagesbestwert in der ProA.“

Herzlichen Glückwunsch Chase Griffin!

Der Bericht zum 19. Spieltag in der 2. Bundesliga ProA.