BiG-Boys starten in die Playoffs

Die Pflicht hat die Spielgemeinschaft BiG Chemnitz in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) mit Bravour gemeistert, jetzt kann die Kür folgen. Denn das Team von Trainer Jens Künze hat sein Ziel, die Teilnahme an der Playoff-Runde, erreicht. Bereits am kommenden Sonntag steht die erste Partie auf dem Programm: Dann empfangen die BiG-Boys den Oldenburger TB in der Chemnitzer Hartmannhalle (Tip-Off: 14 Uhr).

„Nach Abschluss der Punktspiele können wir ein positives Fazit ziehen. Wir haben als Tabellendritter der Gruppe Nordost den Einzug in die Playoffs geschafft – übrigens als einziges Team aus Mitteldeutschland“, sagte Trainer Jens Künze nach dem letzten Punktspiel der Saison, das am vergangenen Sonntag mit einer klaren Niederlage endete. Das BiG-Team musste sich beim ungeschlagenen Tabellenführer IBBA Berlin mit 52:84 (24:42) geschlagen geben und die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen.

Obwohl die Ausgangslage nicht die allerbeste ist (siehe Tabelle), wollen die Chemnitzer in den Playoffs natürlich das Beste erreichen. Immerhin können sie ganz befreit aufspielen. Schließlich haben sie ihr Saisonziel erreicht, die Playoffs sind sozusagen eine Zugabe!

BiG Chemnitz: Fischer (2 Punkte), Goncalo (10 | 8 von 13 Freiwürfen), Graf, Gröning, Hänsel (- | 0 von 2), Hey, Kollmar (4 | 2 von 4), Leonhardt (24 | 6 von 6), Leuteritz (2), Möllendorf (10 | 4 von 7)

Viertel: 12:9 | 30:15 | 23:15 | 19:13

Freiwürfe: 20 von 32 (Trefferquote 63 Prozent)

Dreier:

Playoff-Zwischenrunde

Team Spiele W/L Punkte Korbpunkte Differenz
IBBA Berlin 4 4/0 8 285:200 85
Piraten Hamburg 4 4/0 8 324:255 69
ALBA Berlin 4 2/2 6 235:215 20
Oldenburger TB 4 2/2 6 279:282 -3
Hamburg Sharks 4 0/4 4 267:333 -66
BiG Chemnitz 4 0/4 4 190:295 -105

Zum Spielbericht der IBBA Berlin.